Ende November erscheint „KRISE“ als digitale Version, Anfang Januar 2023 dann als physische CD.

Nach der „Freizeit“ (unser letztes Album trägt den Titel „BerlinFREIzeit“) in die “KRISE“… So könnte man denken, müssen wir doch wahrnehmen, dass sich unser Leben in der Gesellschaft, in der wir wirken und leben, nach der so kulturfeindlichen Pandemie der Jahre 2020/21 nicht besser anfühlt. Statt erhofftem Weg in eine neue Freiheit, statt Aufbruch in neues künstlerisches Miteinander, zu glücklicheren und unbeschwerten Tagen ist ein Krieg in Europa ausgebrochen, der uns alle sorgt, ängstigt, der Zerstörung, Schrecken und Tod mit sich bringt und große Fragen aufwirft.
Unser neues Album  greift auf Musik zurück, die in den letzten 250 Jahren komponiert wurde und emotionale Turbulenzen, Leiden und psychologische Spannungen umfasst. Ein Teil der Musik wurde in Zeiten komponiert, in denen die Komponisten ein tiefes persönliches Trauma erlebten – darunter Haydn, Schostakowitsch, Mendelssohn, Janácek, Schubert und Bartók.

*Die Werke von Birke Bertelsmeier und Francesco Ciurlo sind mithilfe des Deutschen Musikwettbewerbs, das Werk von Óscar Escudero durch die Konzeptionsförderung des Landes Niedersachsen im Rahmen von Musik21 und das ganze Projekt durch ein Stipendium der Kulturstiftung des Bundes finanziert worden. Produktionspartner war der Bayrische Rundfunk. Vielen Dank!

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner