Ein Projekt im Rahmen von BTHVN 2020
Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medienvon und mit Nico and the Navigators und dem Kuss Quartett
“Force and Freedom, Zwang und Freiheit sind die Pole, zwi­schen denen sich Leben und Werk Ludwig van Beethovens ver­or­ten lässt. Exemplarisch wird das deut­lich an sei­nem Spätwerk, das die Grenzen der Form sprengt, brü­chig wird und zu bis­her nicht gekann­ter Freiheit und Radikalität kommt. (.…)
Was heißt es, sich Beethovens letz­te Werke mit allen Sinnen anzu­eig­nen? Wieviel Mut braucht es, sich ein­zu­las­sen auf die star­ken Affekte, auf Schmerz und Verlust, Sehnsucht und Liebe, Wut und Hoffnung? Und was hat das mit uns heu­te zu tun? In der Auseinandersetzung mit Beethoven wer­den Nico and the Navigators und das Kuss Quartett auf Spurensuche gehen – von den his­to­ri­schen Quellen bis in die Gegenwart. Packendes, sinn­li­ches Musiktheater mit höchs­tem musi­ka­li­schen Anspruch.”
Premiere: Schwetzinger Festspiele 2020
wei­te­re Aufführungen: Kissinger Sommer, Konzerthaus Dortmund, BOZAR Brüssel, Radialsystem Berlin
Facebook